Esken begrüßt kommunales Bürgerrecht für 16-Jährige

Pressemitteilungen

„Misch Dich ein“ - SPD im Kreis will junge Menschen begeistern für die Kommunalpolitik

Für die Kommunalwahlen, für Bürgerbegehren, Bürgerentscheide und Bürgerversammlungen in Baden-Württemberg haben SPD und Grüne im Stuttgarter Landtag vergangene Woche die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre beschlossen. „Die SPD nimmt Jugendliche und ihre Anliegen und Interessen ernst“, erklärte dazu die Calwer Kreisvorsitzende und Bundestagskandidatin der SPD, Saskia Esken. Junge Menschen müssten schon frühzeitig an demokratischen Diskussionen und Entscheidungen beteiligt werden, um sie für die Politik zu interessieren. „In der Kommune können junge Bürgerinnen und Bürger unmittelbar die Auswirkungen ihres Engagements erfahren. So kann Politikferne überwunden werden, die sonst zu Politikverdrossenheit führt“, so Esken, die in Bad Liebenzell und Calw als Gemeinde- und Kreisrätin aktiv ist.

Deshalb plant die SPD im Kreis Calw in Zusammenarbeit mit der sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) und deren neulich gewähltem Kreisvorsitzenden, dem Gechinger Gemeinderat Tilman Schwarz, in den kommenden Monaten eine Reihe von beteiligenden Veranstaltungen für junge Wahlberechtigte. „Unter dem Motto ‚Misch Dich ein‘ wollen wir uns mit jungen Menschen über die kommunalen Aufgaben, über anstehende Probleme und mögliche Lösungen, aber auch über die Wünsche und Bedürfnisse junger Bürgerinnen und Bürger in der Kommunalpolitik austauschen“ erläutert Schwarz das Konzept.

Pressemitteilung als PDF

 

Homepage Saskia Esken, MdB

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 351702 - 1 auf Georg Sattler - 1 auf SPD Kronau - 1 auf SPD Baden-Württemberg - 1 auf SPD Altbach - 1 auf SPD Waibstadt - 1 auf SPD Radolfzell -